Tischtennis

Unser Flyer zum Jubiläum 2013!





3. Winterturnier der Tischtennis- Abteilung

Sportwart Ulrich Lang und Walter Erbeldinger laden ein zum

3. Tischtennis- Winterturnier am Freitag 29.12.2017 um 19.00Uhr.

Der Spielmodus orientiert sich an dem seit Jahren erfolgreichen Mitternachtsturnier! Die Änderung gegenüber den üblichen Turnieren besteht darin, dass Punktvorgaben zwischen Spielerinnen und Spieler unterschiedlicher Mannschaften bzw. Spielstärken eingeräumt werden. Der Satz endet jedoch wie üblich bei 11 Punkten. Allerdings geht ein Spiel nur über zwei Gewinnsätze. Es wird im Wechsel eine Runde Einzel und eine Runde Doppel gespielt.

Die Halle wird ab 18.30Uhr geöffnet und das Turnier um 19.00Uhr begonnen. Das Ende der Veranstaltung ist um ca. 23.00Uhr geplant. Mitspielen können alle Vereinsmitglieder, Freunde und Gäste. Gäste aus anderen Abteilungen wie Fußball, Handball, Faustball, Tennis usw. sind herzlich willkommen.


3. Herrenmannschaft auf Höhenflug

Wie bekannt, führt die 3. Herrenmannschaft als Herbstmeister die 3.te Kreisklasse an. Aber damit nicht genug, denn sie durften an der Kreispokalendrunde in Beerfelden teilnehmen. Angetreten mit den Spielern Reinhold Schuh, Gerd Göttmann und Walter Erbeldinger kam Ihnen im Viertelfinale der TSV Günterfürst III gerade recht. Mit einem deutlichen 4:1 Sieg wurde der Gegner niedergerungen.
Im Halbfinale lief´s noch besser. Am Ende hieß es 4:0 für den KSV gegen den TSV Höchst VI.
Jetzt kam es zum Endspiel gegen den TSV Erbach III. Dabei verlief das Spiel spannend bis zum Schluss. Zuerst punktete Reinhold klar, wobei Gerd gleichzeitig eine Niederlage hinnehmen musste (1:1). Danach brachte Walter den KSV knapp im 5.ten Satz wieder in Führung, aber genauso knapp verlor das Doppel mit Reinhold und Gerd (2:2). Wieder im 5.ten Satz und dann noch in der Verlängerung, konnte Reinhold zuschlagen. Aber jetzt verlor Walter. Beim Spielstand von 3:3 musste das letzte Spiel entscheiden. Bei dieser Ehre ließ sich Gerd den Erfolg nicht nehmen. 4:3 Endstand.

Damit ist die 3.te Herrenmannschaft Kreispokalsieger der 3. Kreisklasse.
Herzlichen Glückwunsch auch von der Tischtennisabteilung des KSV Reichelsheim.



Reichelsheimer Tischtennisabteilung zieht Vorrundenfazit

Wolfgang Denger konnte 13 Aktive zur Spielersitzung nach der Vorrunde begrüßen. Sportliche Höhepunkte sind ein hervorragender 2 Tabellenplatz der 1. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse, lediglich ein Spiel wurde abgegeben und hierbei fehlten gleich 2 Stammspieler. Hervorzuheben ist Thorsten Linder mit einer Bilanz von 19:0 Spielen, womit er die Rangliste der Bezirksklasse unangefochten anführt. Ebenso erfreulich ist der 2. Platz der Damenmannschaft zu bewerten. Den besten Tabellenplatz konnte jedoch die 3. Herrenmannschaft erzielen, man führt die Tabelle der 3. Kreisklasse an und hat auch die Endrunde des Kreispokals erreicht. Gegen den Abstieg kämpft aktuell noch die 2. Herrenmannschaft in der 1. Kreisklasse. Das Hauptaugenmerk galt allerdings personellen Herausforderungen in der Zukunft. So ist aktuell nur noch eine Nachwuchsmannschaft am Start und auch bei der Besetzung der Damenmannschaft stehen personelle Herausforderungen vor der Tür. Sehr erfreulich verlief die Ausrichtung der Bezirksmeisterschaften im vergangenen Herbst, organisatorisch bewiesen die Sportkameraden hier wieder einmal ihre Erfahrung und Routine in der Ausrichtung von Großveranstaltungen. Das beliebte Winterturnier zum Jahresausklang findet dieses Jahr am 29.12. statt, hier werden in diesem Jahr erstmals auch aktive Spieler anderer Vereine eingeladen. Fast direkt im Anschluss folgen zum Jahresauftakt die Vereinsmeisterschaften am 6. Januar und die Winterwanderung (mit anschließender Ehrung der Vereinsmeister) am 7. Januar. Anfang Februar richtet die Abteilung dann die Kreisranglistenspiele des Odenwaldkreises in Reichelsheim aus, hier wird sicher wieder hochklassiges Tischtennis zu sehen sein. Weiterhin steht im neuen Jahr die Anschaffung von neuen Trainingsanzügen auf der Agenda.

Thomas Kaffenberger
-Pressewart KSV Reichelsheim / Tischtennis-

Zweiter Besuch von Ed Schum in Reichelsheim

Schon zum zweiten Mal besucht Ed Schum unser Tischtennis- Training in Reichelsheim. Das besondere daran ist, er interessiert sich für unseren Trainingsablauf und trainiert auch mit den Jugendlichen und –
er kommt aus KANADA.

Der gebürtige Österreicher lebt schon über 50 Jahren in Kanada auf dem Vancouver Island. Er ist sehr sportinteressiert und sammelt Erfahrungen in Sachen Tischtennis. In seinem diesjährigen Urlaub hier in Deutschland besuchte er schon Bundesligaspiele und hat an einem Lehrgang in Grenzau teilgenommen. Auch an unserem Erwachsenen- Training nahm er Teil und erzählte anschließend ein wenig über seine Tischtennis- Erfahrungen in seiner Heimat.

Der über 70- jährige hat in seinem Heimatort eine Halle angemietet, in der hobbymäßig Tischtennis gespielt wird. Tischtennis- Vereine oder gar Rundenspiele gibt es nicht in dieser Gegend. Aber er kümmert sich um den Trainingsablauf und will den Sport auch in die Schulen der Umgebung bringen. Hierzu sind schon von Ihm einige Verbindungen zu Lehrern geknüpft worden, die er in Sachen Tischtennis unterrichtet und trainiert. Auch ist geplant, in einigen dieser Schulen Tischtennisplatten aufzustellen und damit Tischtennis- Sportunterricht anzubieten.
Manchmal trainiert er in einem Verein. Der nächste größere Verein ist Vancouver. Im Gegensatz zu den Trainingsverhältnissen hier, muss er zum Training mal 1,5 Stunden mit der Fähre fahren und anschließend noch 200 Straßenkilometer in Kauf nehmen. Trotzdem hält Ihn das nicht ab ca. 1x im Monat dort zu trainieren (und da beschweren sich bei uns noch einige, dass sie so weit fahren müssen).
Ein weiteres Hobby, außer viel Sport wie Fahrrad fahren, hat er auch noch. In Kanada gibt es ja bekanntlicherweise viel Holz vor der Hütte. Und deshalb stellt er – Tischtennishölzer in Eigenregie her. Er ist der Meinung, dass die Hölzer viel zu teuer verkauft werden und produziert in allen möglichen Varianten eigene Hölzer. Schon weit über 600 Hölzer hat er verkauft, auch an Spieler der höheren Klassen. Wen´s interessiert -> hier geht´s zu seiner Homepage:

BladesByEd

Na denn, hallo Ed –

wir von der Tischtennis- Abteilung wünschen Dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg in Sache Tischtennis!


1. Herren: Spitzenspiel in der Bezirksklasse

Am Fr. 01.12. stand das Spitzenspiel in der Bezirksklasse TSV Stockheim gegen den KSV Reichelsheim in Stockheim an. Beide Mannschaften hatten bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen Verlustpunkt, wobei der Drittplatzierte schon 7 Verlustpunkte hat. Vor Spielbeginn konnte schon festgestellt werden, ersatzgestärkt spielt gegen ersatzgeschwächt. So hatte Stockheim erstmals ihren stärksten Spieler Matthias Eckert eingesetzt, während Reichelsheim ohne die Stammspieler aus dem hinteren Paarkreuz (Dominik und Holger) antreten musste. Die Reichelsheimer Mannschaft trat mit folgender Aufstellung an: Thorsten, Andreas, Kurt, Manfred, Hagen und Aurel-Adrian.
Bei den 3 Eingangsdoppel konnten nur Kurt/Manfred punkten. In sensationeller Form zeigte sich in den nachfolgenden Einzeln mal wieder Thorsten. Er hatte in seinem ersten Spiel deutlich mit 3:0 gegen Denis Buchta gewonnen, der hiermit seine erste Niederlage in dieser Runde hinnehmen musste. In seinem zweiten Einzel setzte er noch einen drauf, indem er auch den Spitzenspieler Matthias Eckert knapp im fünften Satz bezwang. Super Leistung! Andreas musste gegen die selben Spitzenspieler zwei Niederlagen einstecken.
Aber auch im mittleren Paarkreuz konnte Kurt zweimal punkten. Gegen Michael Beti gewann er klar mit 3:0 und gegen Albert Möldner, der normalerweise im vorderen Paarkreuz spielt, behielt er knapp im fünften Satz in der Verlängerung die Oberhand. Manfred verlor gegen Möldner und konnte gerade noch so das Spiel gegen Beti auf dem Heimkonto verbuchen.
Im hinteren Paarkreuz mussten die Ersatzspieler ran. Hagen konnte gegen den Altmeister Peter Stumpf zwar mithalten, musst aber doch eine 0:3 Niederlage verbuchen. In seinem zweiten Einzel rang er Florian Gallina sogar einen Satz ab, am Ende hieß es aber doch 1:3 in den Sätzen. Auch Aurel-Adrian spielte gegen Gallina, kam aber nicht an die Leistung seines Gegenspielers heran.
Am Ende des Spiels hieß es 9:6 für den Gastgeber. Aber in anbetracht der Umstände kann auch der KSV Reichelsheim mit dem Endergebnis zufrieden sein.


TISCHTENNIS Der junge Höchster überzeugt bei den Bezirksmeisterschaften in Reichelsheim


Nils Trunk (TSV Höchst) wird in Reichelsheim Zweiter bei den Herren A. Foto: TSV Höchst

REICHELSHEIM - Die Bezirkstitelkämpfe im Tischtennis von Freitag bis Sonntag unter der Ausrichtung des KSV Reichelsheim hielten, was sie versprachen. 311 Meldungen sorgten für einen zufriedenen Ausrichter und Bezirkssportwart Thomas Diehl (Schaafheim).
Vor allem die offene Klasse der Herren hätte begeisternden Sport geboten, lobte Diehl angesichts zahlreicher Akteure mit mehr als 2000 Ranglistenpunkten. „Das war vom Niveau her wie bei den Hessischen.“ Nils Trunk vom Verbandsliga-Aufsteiger TSV Höchst überzeugte bei den Herren A mit Platz zwei.
Dagegen ist die neue offene Klasse bei den Damen mit nur vier Meldungen hinter den Erwartungen zurückgeblieben. „Die Topspielerinnen sind alle bereits für die hessischen Meisterschaften freigestellt“, erklärte Diehl. Es siegt Ursula Luh-Fleischer von der DJK/BW Münster, die im Finale gegen Carina Schneider vom TTC Langen zu überraschen wusste und den Bezirkstitel holte. Ansonsten seien aber auch die Damen-Spielklassen sehr gut besetzt gewesen, so Diehl weiter, der einzig über die zu geringe Tischzahl klagte, sodass an den drei Tagen rund 36 Stunden gespielt werden musste. Mit der Beteiligung war der Bezirksverantwortliche hochzufrieden, zumal die Zahl der Meldungen gegenüber dem Vorjahr in Höchst noch leicht übertroffen wurde. „An einem zentraleren Austragungsort hätten es 50 Meldungen mehr sein können“, mutmaßte er indes.
Eine Premiere feierte der Mixed-Wettbewerbe, für den sich acht Paarungen angemeldet hatten. Hier setzte sich erwartungsgemäß das Duo Ursula Luh-Fleischer/Andreas Diehl (DJK/BW Münster) durch. Ansonsten zeigte sich einmal mehr eine deutliche Überlegenheit des Kreises Darmstadt/Dieburg, auf den alleine 95 der 311 Meldungen entfielen. Das Schlusslicht bildete mit nur 26 Meldungen ausgerechnet der ausrichtende Odenwaldkreis. In der Vereinswertung waren die DJK/BW Münster (15 Meldungen), die TG Obertshausen (12) sowie der SV Darmstadt 98 und Eintracht Frankfurt (beide 11) ganz vorne.
Aus Münster kam mit Ursula Luh-Fleischer auch die erfolgreichste Akteurin der Bezirkstitelkämpfe, denn sie gewann die offene Klasse und die A-Klasse der Damen im Einzel sowie neben dem Mixedwettbewerb an der Seite von Andreas Diehl noch gemeinsam mit Julia Baligács das Doppel der A-Klasse.


"Niveau wie bei den Hessischen"


Premiere bei den Tischtennis-Bezirkseinzelmeisterschaften: Den Mixed-Wettbewerb gewinnen Ursula Luh-Fleischer (rechts) mit Andreas Diehl (beide DJK Münster) im Endspiel gegen Lilly Kern und Oliver Schweikert (beide Pfungstadt). Foto: Fernando Baptista

TISCHTENNIS Bezirksmeisterschaft in Reichelsheim stellt Ausrichter zufrieden / Münster gewinnt Vereinswertung

SÜDHESSEN - Die Bezirkstitelkämpfe im Tischtennis von Freitag bis Sonntag unter der Ausrichtung des KSV Reichelsheim hielten, was sie versprachen. 311 Meldungen sorgten für einen zufriedenen Bezirkssportwart Thomas Diehl (Schaafheim).

Vor allem die offene Klasse der Herren habe begeisternden Sport geboten, lobte Diehl angesichts zahlreicher Akteure mit mehr als 2000 Ranglistenpunkten. „Das war vom Niveau her wie bei den Hessischen.“ Am Ende setzte sich der favorisierte Torsten Mähner vom Oberligisten TG Obertshausen durch. Mähner spielte das erste Mal im Bezirk Süd, da er vor der Saison vom Hessenligisten TLV Eichenzell nach Obertshausen gewechselt war.

Ursula Luh-Fleischer erfolgreichste Starterin
Dagegen blieb die neue Klasse bei den Damen mit nur vier Meldungen hinter den Erwartungen zurück. „Die Topspielerinnen sind alle bereits für die hessischen Meisterschaften freigestellt“ erklärte Diehl. Es siegte Ursula Luh-Fleischer von der DJK/BW Münster, die im Finale gegen Carina Schneider vom TTC Langen überraschte. Ansonsten seien aber auch die Damen-Spielklassen gut besetzt gewesen, so Diehl weiter, der einzig über die geringe Tischzahl klagte und daher Verzögerungen im Ablauf sah, so dass an den drei Tagen rund 36 Stunden gespielt werden musste. Eine Premiere feierte der Mixed-Wettbewerb, für den sich acht Paarungen angemeldet hatten. Hier setzte sich erwartungsgemäß das Duo Ursula Luh-Fleischer/Andreas Diehl (DJK/BW Münster) durch.
Ansonsten zeigte sich einmal mehr eine deutliche Überlegenheit des Kreises Darmstadt/Dieburg, auf den alleine 95 der 311 Meldungen entfielen. Das Schlusslicht bildete mit nur 26 Meldungen ausgerechnet der ausrichtende Odenwaldkreis. In der Vereinswertung waren die DJK/BW Münster (15 Meldungen), TG Obertshausen (12) sowie SV Darmstadt 98 und Eintracht Frankfurt (je 11) vorne. Aus Münster kam mit Ursula Luh-Fleischer auch die erfolgreichste Akteurin, denn sie gewann die offene Klasse und die A-Klasse der Damen im Einzel sowie neben dem Mixed an der Seite von Andreas Diehl noch mit Julia Baligács das Doppel der A-Klasse.

Hier sind die Ergebnisse!


Erfolgreiche Ausrichtung der Bezirkseinzelmeisterschaften in Reichelsheim

Ein voller Erfolg für den KSV Reichelsheim Abt. Tischtennis war die Ausrichtung der Bezirkseinzelmeisterschaften. Mit insgesamt weit über 300 Teilnehmern waren alle Spielklassen gut besucht. Dank der guten Organisation, Turnierleitung und Bewirtung hatten auch die Spieler ihre Freude an dem reibungslosen Ablauf.




Bezirkseinzelmeisterschaften Süd Erwachsene in Reichelsheim

Vom 20.10.2017 bis 22.10.2017 werden beim KSV Reichelsheim Abteilung Tischtennis wieder die Bezirkseinzelmeisterschaften Süd der Erwachsene durchgeführt. Es werden an den drei Tagen voraussichtlich 250 bis 300 Teilnehmer erwartet. Das heißt auch für die Abteilungsmitglieder wieder - vollen Einsatz beim Auf- und Abbau, Bewirtung und nicht zuletzt Turnierleitung.

Die Ausschreibung zum herunterladen:


Kurt Jöckel holt 4 Kreismeistertitel!

Bei den diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften Odenwald, welche in der Sporthalle Kirch-Brombach stattfanden, konnte sich Kurt Jöckel 4 Kreismeistertitel erspielen. Siegreich war er in der höchsten Klasse A im Doppel mit dem Höchster Spieler Elias Stegmaier. Dort behielten sie im Endspiel gegen Trunk/Wölfelschneider die Oberhand. Weiterhin war er in den Klassen Ü60 Einzel und B Einzel der beste Spieler, sowie auch in der Klasse Ü40 Doppel mit dem Stockheimer Spieler Peter Stumpf.

Herzlichen Glückwunsch Kurt.


Teilnahme am Michelsmarktfestzug 2017 der Tischtennisabteilung

Bei schönstem Wetter fand dieses Jahr der Michelsmarktfestzug statt, an dem sich auch die Tischtennis- Abteilung beteiligte. Ausgestattet mit einem Bollerwagen nahmen die Akteure als Fußgruppe teil. Auch den Tischtennis- Schläger hatte jeder parat und es wurden wieder während des Umzuges Tischtennisbälle direkt zugespielt. Dies zog die Aufmerksamkeit der Zuschauer an, was tlw. sogar mit Applaus bestätigt wurde.


Weitere Bilder in der Rubrik "Bilder"


Michelsmarkt mit Abend der Vereine und Umzug!

Abteilungsleiter Wolfgang Denger lädt alle Aktiven der Tischtennisabteilung des KSV Reichelsheim zum diesjährigen Michelsmarkt ein und hofft, dass viele aus unserer Abteilung beim Abend der Vereine dabei sind. Ehepartner sind ebenfalls herzlich willkommen. In der Halle sind für den KSV direkt vor der Bühne insgesamt ca. 100 Plätze reserviert. Also bis Freitag!

Auch wollen wir im Jubiläumsjahr mit einer starken Gruppe am Michelsmarktfestumzug teilnehmen. Fußgruppe wie in den vergangenen Jahren, oder hat noch jemand eine Idee für die Gestaltung unserer Zugnummer. Wer kann den Bollerwagen (Getränkewagen) wieder bereitstellen. Der große Tischtennisschläger befindet sich bei Reinhold Schuh. Es werden Bonbons und Erfrischungstücher verteilt. Ausstattung erhalten wir am Treffpunkt.


Die Termine:
Freitag 25.08.17 ab 18:15 Uhr Verteilen der Flyer im Festzelt durch die Mitglieder des Festausschusses
bis 19:15 Uhr Es sollten alle Teilnehmer, die mit auf die Bühne gehen, an den reservierten Tischen vor der Bühne anwesend sein
ca. 19:30 Uhr Aufstellung auf der Bühne Präsentation des Vereins und Scheckübergabe.
Dauer ca. 15 – 20 Minuten, anschließend geordneter Rückzug von der Bühne
ca. 22:00 Uhr Ende des offiziellen Teils des Abends der Vereine
(und Bewirtung durch den Schatzmeister)
Sonntag 27.08.17 13:15 Uhr Treffen zur Aufstellung für den Umzug bis spätestens 13:15 Uhr in der Strasse “Bezenbach” zwischen Haus Nr. 12 und 14, Einmündung Ziegelhüttenstrasse, Zugnummer 7. Alle Mitglieder des erw. Vorstandes, sofern nicht zur Betreuung des Nachwuchses der Abteilungen benötigt, möchten bitte an der Spitze der Zugnummer mitlaufen. Abteilungsschilder werden bei Aufstellung verteilt.


Weiter mit Wolfgang Denger an der Spitze

Tischtennisabteilung bestätigt den Vorstand und beklagt einen Mitgliederrückgang

Wolfgang Denger konnte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung rund 20 Abteilungsmitglieder und mit Jürgen Göttmann und Günther Reinhardt den ersten und zweiten Vorsitzenden des Gesamt-KSV begrüssen. Zu Beginn wurde dem im Herbst nach kurzer schwerer Krankheit verstorbenen langjährigen Vorstandsmitglied und Sportwart Klaus Melk gedacht.
In seinem Bericht ging Wolfgang Denger auf eine Saison mit Höhen und Tiefen ein. Die erste Herrenmannschaft wurde erneut Vizemeister der Bezirksklasse und hat am 7. Mai in den Relegationsspielen eine erneute Chance zum Aufstieg. Die Damenmannschaft konnte die Meisterschaft der Kreisliga erringen. Hingegen konnten die im Vorjahr aufgestiegenen 2. und 3. Mannschaften der Herren den Abstieg nicht verhindern. Im Nachwuchsbereich konnten in der nunmehr fast abgelaufenen Runde nur 2 Mannschaften gemeldet werden: Die erste Jugendmannschaft schlug sich in der Bezirksliga tapfer, musste viele Spiele knapp verloren geben und belegt aktuell den letzten Platz. Die 2 Jugendmannschaft belegt in der Kreisliga Platz 9. Mit mehr Trainingseinsatz wären hier sicher bessere Platzierungen möglich gewesen. Insgesamt hat die Abteilung in den letzten 3 Jahren etwa 10% seiner aktiven Mitglieder und nahezu 20% der Spieler im Jugendbereich verloren, damit zeichnen sich in der Reichelsheimer Tischtennisabteilung ähnliche Bilder ab wie in vielen Tischtennisvereinen. Hier wird man künftig versuchen wieder gegenzusteuern und auch weiterhin Veranstaltungen ausserhalb des normalen Spiel- und Trainingsbetriebes durchführen. So waren beispielsweise das Winterturnier sowie auch die Wanderung gut besucht.
Im sportlichen Bereich ragte vereinsintern Andreas Linder hervor, der zum 3. Mal hintereinander Vereinsmeister wurde und somit den Wanderpokal jetzt als sein Eigentum bezeichnen kann. Im Doppel siegten Thorsten Linder und Uwe Weimer.
Erfolgreich waren die Reichelsheimer Vertreter auch bei den Kreiseinzelmeisterschaften: So wurde Ulrich Lang Kreismeister bei den Herren D2, darüber hinaus belegte er in dieser Klasse gemeinsam mit Reinhold Schuh den 2. Platz im Doppel. Kurt Jöckel wurde jeweils Kreismeister im Doppel in der Klasse C 2 und C1. Auch in der Seniorenklasse AK 3 wurde er im Doppel Kreismeister. Walter Erbeldinger errang im Doppel der Klasse E1 den 2. Platz. In der männlichen A-Jugend belegte Volker Göttmann den 3. Platz.
Reinhold Schuh erstattete -wie immer- einen vollständigen und korrekten Rechenschaftsbericht, so dass es Kassenprüfer Thomas Veith leicht fiel, den Antrag auf Entlastung des Vorstandes zu stellen. Diesem wurde einstimmig -bei Enthaltung der Betroffenen- zugestimmt. Anschließend übernahm Günther Reinhardt das Amt des Wahlleiters bei den Neuwahlen. Hier wurden alle seitherigen Vorstandsmitglieder jeweils ohne Gegenstimmen in ihren Ämtern bestätigt. Der frisch wiedergewählte Wolfgang Denger nahm mit Reinhold Reiß anschließend zahlreiche Ehrungen langjähriger Spielerinnen und Spieler vor. So wurden Gerd Pieschel und Wolfgang Denger mit der Ehrennadel "Gold 50" des hessischen Tischtennisverbandes ausgezeichnet. Bereits 40 Jahre aktiv sind Elke Stricker, Werner Hilge, Walter Erbeldinger und Karlheinz Arras. Ebenfalls geehrt wurden Holger Dingeldein, Andreas Linder, Matthias Kusch und Hagen Trautmann (alle "Gold 30"), Martina und Thorsten Linder (Gold) sowie Renate Kühn und Sören Erbeldinger (Silber).
Im laufenden Jahr stehen noch zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm. Die beiden wichtigsten sind die Ausrichtung der Tischtennis-Bezirksmeisterschaften im Oktober in Reichelsheim, wo es sicher hochklassige Begegnungen zu sehen gibt sowie die Beteiligung an den Feierlichkeiten zum 125 jährigen Jubiläum des KSV Reichelsheim im Rahmen des Michelsmarktes. Nicht zu vergessen auch die Beteiligung bei den Reichelsheimer Ferienspielen im Sommer sowie zum Jahresausklang 2017 das traditionelle Winterturnier.

Thomas Kaffenberger
-Pressewart KSV Reichelsheim / Tischtennis-

Der neue (alte) Vorstand ist gewählt!

Am Dienstag dem 28.03.2017 hatte die Tischtennis- Abteilung ihre alljährliche Jahreshauptversammlung. Diesmal wieder mit Neuwahlen des Vorstandes, was alle 3 Jahre fällig ist. Als Wahlleiter standen Günther Reinhardt und Jürgen Göttmann zur Verfügung. Nach der Entlastung des aktuellen Vorstandes, begann die Suche unter den Mitgliedern nach dem neuen Abteilungsleiter. Glücklicherweise kam jemand auf die Idee, wieder Wolfgang Denger vorzuschlagen ;-) welcher das Amt unbedingt noch einmal für die nächsten 3 Jahre übernehmen wollte. Dies wurde von allen Abteilungsmitgliedern lautstark, einstimmig angenommen und schon musste der stellvertretender Abteilungsleiter gewählt werden. Auch hier war (mit Begeisterung) der alte, auch der neue stellv. Abteilungsleiter - Reinhold Reiss. So ging das Schlag auf Schlag, bis der gesamte Vorstand gewählt war. Letztendlich blieben alle Positionen besetzt, wie in der Wahlperiode zuvor, mit Ausnahme des neuen Sportwartes Ulrich Lang.


Der neue Vorstand für die nächsten 3 Jahre


Viel Pech beim Rückrundenstart der Herren

Am 3.ten Januar- Wochenende war es, wie schon so oft, wieder soweit, dass die Rückrunde der Tischtennis- Spielsaison 2016/2017 begann. Dies war auch für die Reichelsheimer Herrenmannschaften der Fall.
Herren 3: So spielten am Freitagabend die Herren III zuhause gegen den TSV Erlenbach II. Nach gutem Start durch die Doppel mit einer 2:1 Führung, konnten unsre Herren den Vorsprung nach der ersten Einzelrunde sogar auf 6:3 ausbauen. Die zweite Hälfte verlief jedoch deutlich schlechter. In Folge konnte Erlenbach 5 Punkte für sich entscheiden und führte somit mit 8:6. Nur Vlad punktete noch, bevor auch das Schluss- Doppel verloren ging und es am Schluss 7:9 hieß. Für Reichelsheim punktete im Doppel Hilge/Schuh und Göttmann/Erbeldinger und in den Einzeln Schuh(1), Veit(1), Bardonner(1) und Vlad(2).
Herren 2: In Rothenberg durften die Herren II, ebenfalls am Freitagabend, antreten. Zu beginnt konnte nur Dingeldein/Lang punkten. Aber die nachfolgenden Einzeln verliefen dann ähnlich, wie bei den Herren 3. Der Spielstand von 2:4, konnte auf 6:4 ausgebaut werden, doch auch dann wurden die 4 nachfolgenden Spiele verloren. Das letzte Einzel wurde noch von Uwe Weimer gewonnen, bevor auch dieses Abschluss- Doppel verloren wurde. 7:9 Endstand. In den Einzeln punkteten hierbei Dingeldein(2), Lang(1), Martina Linder(1) und Weimer(2).
Herren 1: So und letztendlich mussten die Herren I am Samstag nach Mümling-Crumbach. Nach 2:1 Führung in den Doppeln, verliefen die Einzeln mit in Summe 6:6 Spielen ausgeglichen. Aber auch hier konnte der KSV mit 7:3 in Führung gehen und diesen Vorsprung nicht halten. Anschließend punktete Mümling-Crumbach 4x und der KSV noch 1x, bevor - na was schon - das Abschluss- Doppel verloren ging. 8:8 Endstand. Für den KSV waren erfolgreich: Linder/Linder und Jöckel/Klar. Weiterhin Linder Thorsten(2), Klar(2), Kaffenberger(1) und Linder Dominik(1).

Winterwanderung 2017

Bei zuerst mittelmäßigem und anschließend schönen Wetter, fand am 14. Januar die Winterwanderung der Tischtennis- Abteilung statt. Mit 15 Teilnehmern startete die Wanderung an der Volksbank. Zuerst ging´s den Krautweg hinauf, dann Richtung Irrbachquelle, am Leinberg- Friedhof vorbei nach Fronhofen. Dort konnten sich die Teilnehmer durch diverse Leckereien stärken, die uns Maraike zur Verfügung stellte. Danach ging´s weiter rund um den Schlossberg zum Ziel unserer Wanderung, das Sportlerheim.


Die Teilnehmer der Winterwanderung 2017

Im Sportlerheim wurden dann, wie schon seit Jahren üblich, die Vereinsmeister vom 2.ten KSV- Vorsitzenden Günther Reinhardt und Abteilungsleiter Wolfgang Denger, geehrt.


Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft 2017:
Abteilungsleiter: Wolfgang Denger, 2.ter Thorsten Linder, 3.ter Manfred Klar und 2.ter KSV Vorsitzender: Günther Reinhardt
Nicht auf dem Bild 1.ter Platz: Andreas Linder und ebenfalls 3.ter Platz: Kurt Jöckel


Schaut Euch die Akteure unter der Rubrik "Bilder" an!


2017 mit neuem, alten Vereinsmeister

Wie in den letzten Jahren üblich, fanden auch in diesem Jahr am ersten Januarwochenende die Vereinsmeisterschaften der Aktiven Herren statt. Mit 13 Teilnehmer war die Beteiligung durchschnittlich. Wie immer wurde mit den Doppel- Spielen im einfachen KO- System begonnen. Letztendlich war hierbei das Doppel T. Linder/U. Weimer (gegen K. Jöckel/U. Lang) siegreich.
Die nachfolgenden Einzel- Spiele begannen in 4 Gruppen, wobei jeweils die beiden Ersten weiterkamen. Ebenfalls im KO- System wurde dann der Tagesieger ermittelt. Das Endspiel gestaltete, wie auch schon in den letzten Jahren, Thorsten Linder gegen Andreas Linder. Und, wie auch in den letzten Jahren, entschied im 5.ten Satz Andreas das Spiel für sich. Somit ist Andreas 3x in Folge Vereinsmeister gewesen und kann den begehrten Pokal nun endgültig für sich behalten. :-)
Glückwunsch an alle Tagessieger!
Und Wolfgang - da sind halt nächstes Jahr mal wieder Sonderausgaben bzgl. neuem Pokal nötig ;-)


Vereinsmeister 2017 Einzel:
Andreas Linder

Vereinsmeister 2017 Doppel:
Thorsten Linder / Uwe Weimer

Ergebnisse Vereinsmeisterschaften 2017

Vereinsmeister Aktive
Platz Einzel Doppel
1 Andreas Linder Thorsten Linder & Uwe Weimer
2 Thorsten Linder Kurt Jöckel & Ulrich Lang
3 Manfred Klar Manfred Klar & Reinhold Schuh
3 Kurt Jöckel Andreas Linder & Thomas Trautmann


Nachlese zum 2.Winterturnier

Das 2.Winterturnier war durchaus ein Erfolg. Insgesamt besuchten 28 Personen das Turnier, wobei 24 Teilnehmer am sportlichen Teil mitwirkten. Als Ehrengast konnten wir den Vorsitzenden des KSV Reichelsheim, Jürgen Göttmann begrüßen. Auch Gäste von auswärts fanden den Weg nach Reichelsheim, so konnten wir die Familie Hofmann aus Winterkasten, Patrick Keil aus Wersau und die beiden Wersauer Jugendspieler Volker Göttmann und Philipp Bernhard, die derzeit für Reichelsheim am Start sind, begrüßen. Es gab je nach Klassenzugehörigkeit wieder Punktvorgaben oder Abzüge und auch dieses Jahr gab es Pizza und Getränke in den Spielpausen. Am Ende des Turniers hatte jeder Teilnehmer 7 Einzel und 7 Doppel gespielt. Der 1.Platz wurde nach einem Stechen von Philipp Bernhard erreicht. Zweiter wurde Dominik Linder vor Patrick Keil, der sich den 3.Platz ebenfalls in einem Stechen gegen Götz Werner gesichert hatte.


vlnr: Walter Erbeldinger (Turnierleitung), Dominik Linder (2.ter), Philipp Bernhard (1.ter),
Patrick Keil (3.ter), Ulrich Lang (Turnierleitung)


Top