Tischtennis

 

Zur Geschichte der TT - Abteilung:

Die Tischtennis-Abteilung des KSV Reichelsheim wurde im Spätsommer des Jahres 1963 im Gasthaus "Zum Adler" gegründet; wobei zu erwähnen ist, dass schon vor dem Gründungsdatum Reichelsheimer TT-Spieler an inoffiziellen Wettbewerbsrunden teilgenommen haben.

Gründungsmitglieder waren: Fritz Back, Helmut Born, Walter Dingeldein, Friedel Hildenbeutel, Jakob Hofmann, Friedrich Hornung, Helmut Klar, Wolfgang Sasse, Ernst Trautmann, Hans-Jürgen Trautmann, Jochen Wahren.

Das erste Spiellokal damals war der Saal des Gasthauses "Zum Hirsch" (genannt: Hambals), danach schloss sich ein Wechsel zu Fam. Dingeldein im Gasthaus "Zum Adler" an.

Aus alten Berichten geht hervor, dass in den Wintermonaten die Beheizung der Spielräume derart problematisch war, dass zuweilen mit Handschuhen und warmer Oberbekleidung gespielt werden musste.

Von 1969 an diente die Turnhalle der Reichenbergschule als Spiellokal. Da diese kleine Turnhalle jedoch hoffnungslos überbelegt war und sich die Mitgliederzahl der TT-Abteilung erfreulich vergrößerte, musste nach Ausweichspielräumen gesucht werden. Zeitweise wurde der Trainings- und Verbandsspielbetrieb dann in die alte Schule Unter-Ostern, ins Vereinsheim des Feuerwehrgerätehauses und auch in das Schützenhaus verlegt.

Für größere Veranstaltungen, zum Beispiel Bezirksmeiserschaften oder den internationalen Schaukampf chinesischer Weltklassespieler anlässlich des 100 jährigen Bestehens des KSV, wurde die Großsporthalle der Georg-August-Zinn-Schule genutzt.

Nach Fertigstellung der neuen großen Reichenberghalle im Jahr 1994 konnte die TT-Abteilung den gesamten Trainings- und Verbandsspielbetrieb in das derzeitige Spiellokal verlagern.

Die Mitgliederzahl der Tischtennis-Abteilung hatte sich zwischenzeitlich seit ihrer Gründung auf über 200 erhöht.

Die Tischtennis Abteilung des KSV Reichelsheim bemüht sich derzeit mit drei Herren- und einer Damen Mannschaft sowie mit drei Nachwuchs-Mannschaften im Rahmen des Verbandsspielbetriebes um größtmöglichen sportlichen Erfolg.

So spielt die 1. Herren-Mannschaft in der Bezirksklasse
und die 1. Damen-Mannschaft in der Kreisliga

Die Förderung der NachwuchsspielerInnen schlägt sich immer wieder in guten Platzierungen auf Kreis- und Bezirksebene nieder. Für mustergültig ausgerichtete Großturniere bzw. Meisterschaften fand die Abteilung schon oft hohe Anerkennung.

Über den leistungsorientierten Wettkampfbetrieb hinaus ist aber auch erwünscht, dass möglichst viele Hobbyspielerinnen und -spieler in die Abteilung eintreten, die Trainingsstunden besuchen und das gesellige Leben der Abteilung bereichern.

Folgende Sportfreunde führten seit 1963 die Abteilung:

Abteilungsleiter:                                           

     1963 bis 1969 

  Fritz Back
1969 bis 1978 
  Ernst Trautmann
1978 bis 1982 
  Gerd Pieschel
1982 bis 1983 
  Ernst Trautmann
1983 bis 1986 
  Ottmar Lode
1986 bis 1996 
  Thomas Trautmann
1996 bis 2002 
  Klaus Melk
2002 bis 2008 
  Gerd Pieschel
2008 bis Heute 
  Wolfgang Denger
Top